News

Der Kreiselternrat informiert:


„Den Mangelbeenden-unseren Kindern Zukunft geben“

Alle Info´s hier !


Aktuelle Pressemitteilung zu den Abiturprüfungen


Der Kreiselternrat informiert zum Volksbegehren in Zeiten der Corona-Krise

Liebe Eltern, werte Mitstreiter und solche, die es hoffentlich noch zahlreich werden, natürlich gibt es aktuell praktisch nur ein vorherrschendes Thema, an welchem niemand von uns vorbeikommt. Die Corona-Krise trifft uns in irgend einer Form alle und wir müssen gemeinsam bestrebt sein, die zu erwartenden negativen Folgeerscheinungen zu minimieren. Aber auch diese Krise wird vorüber gehen – auch wenn aktuell noch niemand diesen Zeitpunkt benennen kann. Um so wichtiger ist es, für die Zeit nach der Rückkehr zu normalen Verhältnissen die bestehenden Probleme beim Thema Bildung auch in Zeiten der Corona-Krise nicht außer Acht zu lassen. Natürlich sind für Sie aktuell vielleicht ganz andere Themen von Bedeutung und doch wollen wir an dieser Stelle nochmals auf die Dringlichkeit der Teilnahme jedes Einzelnen am Volksbegehren zur Problematik „Den Mangel beenden…“ hinweisen. Gerade in der aktuellen Zeit der Schulschließungen und den damit verbundenen alternativen Methoden zur Lernstoffübermittlung an die Schüler rächt sich die jahrelange Strategie des „Fahren’s auf Sicht“ ohne eine langfristige, solide und vor allem zukunftsorientierte Bildungsplanung. Und um genau diese geht es beim Volksbegehren!Wir wenden uns deshalb mit diesem Infoschreiben speziell an all jene, die vielleicht aktuell im Rahmen der Corona-Krise zwangsweise von ihrer Arbeit freigestellt sind. Nutzen Sie bitte die momentane Situation dazu, am Volksbegehren teilzunehmen und somit zumindest für die Zukunft eine bessere Bildung für unsere Kinder zu erreichen. Die Teilnahmebögen können Sie auf unserer Website www.kreiselternrat-blk.de herunterladen. Dort erhalten Sie auch alle Informationen zum Ausfüllen und zur Abgabe bzw. Rücksendung der Teilnahmebögen. Gern können Sie Ihre Fragen auch an die E-Mailadresse kreiselternrat-blk@gmx.net senden.Sie erhalten zeitnah eine Antwort.Abschließend möchten wir noch darauf hinweisen, das die für den 15.04.2020 geplante Infoveranstaltung des KER zum Thema Volksbegehren aufgrund der aktuellen Situation verschoben werden muss.Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Matthias Zingel für den Kreiselternrat des Burgenlandkreises.


Am 26.02.2020 fand die turnusmäßige Sitzung des KER im Euroville Naumburg statt. Herr Hinz als Vorsitzender des KER eröffnete die Veranstaltung und begrüßte die mit 44 Anwesenden sehr zahlreich erschienenen Teilnehmer. Im Anschluss an die Verkündung der Themenagenda übergab Herr Hinz das Wort an den Leiter des Amtes für Bildung, Kultur und Sport des Burgenlandkreises – Herrn Aßmann, welcher nachfolgend sein Amt im allgemeinen und die Zuständigkeiten im speziellen näher vorgestellte. Auch informierte er unter anderem über aktuelle gesetzliche Änderungen bei Schulpflichtverletzungen. Als Ansprechpartnerin beim Amt für diese konkrete Problemsituation wurde von ihm Frau König-Struckmann benannt, welche im Bedarfsfall weitere Schritte einleitet. Gegen Ende seiner Ausführungen bat Herr Aßmann um Sensibilisierung der Eltern bezüglich dem Erwerb und der Mitführung von Spielzeugwaffen für Kinder. Auch nicht fehlen durfte am Schluss der amtliche Hinweis auf die dringende Notwendigkeit des häufigen Händewaschens als Desinfektionsmaßnahme bzw. zum Schutz vor dem Corona-Virus. Anschließend informierte Herr Jäger zum aktuellen Stand des Volksbegehrens. Dieses läuft leider sehr schleppend an, was mehrere Ursachen hat. Zum einen sind den Schulen durch eine Weisung des Landesschulamtes die Hände bei der Mitwirkung gebunden. Zum anderen sind aktuell viele Unterschriften ungültig, was überwiegend auf die doch mit Informationen überfrachteten Unterschriftenblätter zurück zu führen ist. Hier wäre vermutlich „Weniger“ in diesem Falle „Mehr“ gewesen, wenn gleich durch den Gesetzgeber bestimmte Inhalte natürlich zwingend vorgegeben sind. Herr Jäger wies in diesem Zusammenhang auf ein Video hin, welches auf „YouTube“ abrufbar ist und in welchem detaillierte Informationen zum Ausfüllen gegeben werden. Alle Informationen zum Volksbegehren sind auch auf der Internetseite des KER verfügbar, welcher sowohl beim Elternseminar im Rahmen der Bildungskonferenz als auch bei der für den 10.06.2020 geplanten, nächsten Sitzung des KER nochmals ausführlich zum Volksbegehren berichten und aktiv dafür werben wird. In diesem Zusammenhang bittet der KER auch an dieser Stelle nochmals ausdrücklich um jede Form der Unterstützung bei der Sammlung der benötigten Unterschriften, um unser gemeinsames Vorhaben einer besseren Bildung für unsere Kinder zeitnah auf den Weg zu bringen.

Matthias Zingel für den Kreiselternrat des Burgenlandkreises


Pünktlich zum Start der Unterschriftensammlung zum oben genannten Volksbegehren wurden die Leitungen der staatlichen Schulen durch einen Brief des Landesschulamtes darauf hingewiesen, dass diese sich nicht aktiv am Volksbegehren beteiligen dürfen. Hintergrund dieser verbindlichen Handlungsanweisung ist die grundsätzlich geforderte und sicher auch notwendige Neutralität der Lehrerschaft gegenüber unseren Kindern. Es stellt sich allerdings die Frage, warum diese Neutralität nur dann von so großer Wichtigkeit ist, wenn die Gefahr droht, das durch die Forderungen im Volksbegehren die offensichtlichen und weit zurück reichenden Versäumnisse des Landes bei der langfristigen Bildungsplanung an die breite Öffentlichkeit gelangen… Da unklar ist, in wie weit die einzelnen Schulen der oben genannten Forderung nachkommen, möchten wir allen Interessierten die Möglichkeit der Teilnahme an diesem immens wichtigen Volksbegehren einräumen.Wir haben hierfür auf den unten genannten Webseiten den Unterschriftsbogen zum Download bereit gestellt und wünschen uns, das eine möglichst große Anzahl an Bürgen – ausdrücklich bitte nicht nur die Eltern von schulpflichtigen Kindern – am Volksbegehren teilnehmen, um beim Ministerium für Bildung in Magdeburg eine große Durchschlagskraft zu erreichen.

Matthias Zingel für den Kreiselternrat des Burgenlandkreises.


Ab heute Start der Volksinitiative „Den Mangel beenden“ bitte ladet euch die Dateien runter sammelt Unterschriften und schickt sie an die angegebene Adresse. Sollte es noch Fragen geben gerne eine Mail an Kreiselternrat-BLK@gmx.net und wir werden sie beantworten.

Hinweise zum Ausfüllen des Unterschriftbogens

Unterschriftsbogen

Übersicht Meldebehörden

Website des Bündnisses „Den Mangelbeenden“


Am 14.12.2019 fand die konstituierende Sitzung des neu gewählten Landeselternrates Sachsen Anhalt statt.
Im Rahmen dieser ersten Zusammenkunft wurden auch die Mitglieder für den Bundeselternrat gewählt.
Durch großes persönliches Engagement der Beteiligten ist es gelungen, Mirko Kother für den Bereich der Berufsschulen, Andreas Reichenbach für den Bereich der Gesamtschulen und Thomas Jäger für den Hauptausschuss des Bundeselternrates zu delegieren.
Der Kreiselternrat zeigt sich ob der starken personellen Aufstellung im Bundeselternrat sehr zufrieden und freut sich auf eine dementsprechende Repräsentanz des Burgenlandkreises auf Bundesebene.
Matthias Zingel für den Kreiselternrat des Burgenlandkreises.


Am 21.11.2019 fand in Halle die Wahl der Mitglieder des Landeselternrates Sachsen Anhalt statt.

Den an der Wahl teilnehmenden Mitgliedern des Kreiselternrates ist es gelungen, Andreas Reichenbach und Mirko Kother als Mitglieder sowie Thomas Jäger und Christian Pilz als Ersatzmitglieder in den Landeselternrat zu wählen.

Mit diesem Ergebnis sind wir sehr zufrieden, da es uns gelungen ist, den Burgenlandkreis im Landeselternrat in ansprechendem Maße zu repräsentieren.

Die erste konstituierende Sitzung des neu gewählten Landeselternrates findet am 14.12.2019 in Magdeburg statt.

Matthias Zingel für den Kreiselternrat des Burgenlandkreises


Neu gewählter Kreiselternrat tagte erstmals
Am Mittwoch, den 13.11.2019 kam der neu gewählte Kreiselternrat (KER) des Burgenlandkreises (BLK) zu seiner ersten Sitzung zusammen.
Die im Euroville Naumburg abgehaltene Veranstaltung wurde durch den Vorsitzenden des KER Herrn Hinz geleitet.
Er stellte zu Beginn der Sitzung die zukünftigen Vorhaben und Ziele des KER vor.
Konkret wurde hierbei auch auf die Volksinitiative „Den Mangel beenden – Unseren Kindern eine Zukunft geben!“ eingegangen, zu welcher am 08. Januar 2020 eine Unterschriftensammlung für ein Volksbegehren startet.
Auch gab es einen Ausblick auf die in Kürze stattfindende Wahl des Landeselternrates in Halle.
Um den Burgenlandkreis in diesem Gremium möglichst breit aufgestellt repräsentieren zu können, wurde durch den stellv. Vorsitzenden Herrn Reichenbach aktiv für die Mitarbeit im Landeselternrat geworben und hierfür die Delegierten aus den Reihen des KER bestimmt.
Breiten Raum nahmen auch die Gespräche zu aktuell bestehen Problemen an den Schulen im BLK ein.
Die diesbezüglichen Ausführungen der engagierten Eltern wurden mit Interesse verfolgt und sofern möglich erste Lösungsansätze erarbeitet.
Des Weiteren wurde den Teilnehmern die neu gestaltete Internetseite des KER vorgestellt und Hinweise zur Kontaktmöglichkeit für interessierte Eltern gegeben.
Die Internetseite des KER finden Sie unter www.kreiselternrat-blk.de , auf welcher auch die für einen Kontakt zu nutzende E-Mailadresse Kreiselternrat-BLK@gmx.net ersichtlich ist.
Der KER freut sich auf Ihre Anfragen und Anregungen.

Matthias Zingel für den Vorstand des KER


Neuigkeiten zur Volksinitiative

Den Mangel beenden

Pdf


Der WDR macht vom 9.11.2019 – 16.11.2019 die Themenwoche „Zukunft Bildung“ mit vielen Interessanten Sendungen. Unsere Favoriten sind:

09.11.2019 16:00 Uhr „Zukunft der Bildung“

12.11.2019 21:45 Uhr „Plötzlich Lehrerin“

17.11.2019 22:00 Uhr „Ist die Schule noch zu retten?“

Programmkalender.pdf


Schreibe einen Kommentar